Mit Arval in den Urlaub

Wertvolle Tipps für einen entspannten Urlaub mit Ihrem Arval Dienstwagen

Die schönste Zeit des Jahres und Sie verreisen mit Ihrem Dienstwagen in den Sommerurlaub. Wir möchten Sie auf dieser Reise begleiten und geben Tipps, wie Sie Ihren Urlaub uneingeschränkt genießen können.

 

Tipps für Ihren Reiseantritt

  1. Eine gute Planung verhindert überflüssigen Stress bei der Anreise. Informieren Sie sich vor Reiseantritt über Verkehrsbestimmungen, Tempolimit, Lichtpflicht und Mautgebühren Ihres Urlaubsziels.

  2. Damit die Urlaubsfahrt mit dem eigenen Auto zu einem entspannten Vergnügen wird, vereinbaren Sie einen Termin zum Urlaubscheck. Alle wichtigen Fahrzeugkomponenten, wie u.a. Bremsen, Stoßdämpfer oder Motorenöl werden überprüft.

  3. Kontrollieren Sie Ihr Reifenprofil und Reifendruck. Abgefahrene Reifen sind nicht nur bei nassen Straßen ein Sicherheitsrisiko, auch bei schwerem Gepäck muss der Reifendruck erhöht werden. Ein zu niedriger Luftdruck erhöht den Spritverbrauch.

  4. Überprüfen Sie das Licht an Ihrem Fahrzeug. Die Scheinwerfer sollten vor Fahrtantritt dem beladenen Auto angepasst werden. Erkundigen Sie sich auch vor Reisebeginn, ob in Ihrem Urlaubsland Fahren mit Licht vorgeschrieben ist.

  5. Auf langen Strecken sollte das Motto lauten: „Packen mit System“. Schwere Gegenstände gehören nach unten und an die Stirnwand des Kofferraums. Das Warndreieck und der Verbandskasten sollten immer nach oben, damit sie bei Notfällen schnell zur Hand sind.

  6. Achten Sie darauf, dass Ihr Navigationssystem vor Reiseantritt auf dem neuesten Stand ist und machen Sie gegebenenfalls ein Update. So steht einer sicheren Route nichts im Weg.

  7. Kontrollieren Sie, ob sich die Arval Hotline-Nummer in Ihrem Auto befindet. Bei einem Notfall sollten Sie die Telefonnummer immer griffbereit haben.

  8. Ist Ihre grüne Versicherungskarte an Bord? Achten Sie darauf, dass die Karte immer verfügbar ist. Die grüne Versicherungskarte dient als Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung.

  9. Haben Sie eine Rettungskarte im Fahrzeug? Wenn nicht, laden Sie Ihre Rettungskarte hier herunter und legen Sie diese ins Fahrzeug.

  10. Bitte prüfen Sie die Warnwestenpflicht Ihres Urlaubszieles. In manchen Ländern muss für jeden Insassen eine Warnweste griffbereit im Fahrzeug mitgeführt werden. Schauen Sie nach, ob die Warnwesten mit dem europäischen Kontrollzeichen EN 471 gekennzeichnet sind.

 

Mehr Tipps für lange Fahrten erhalten Sie in diesem Arval Video.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne und erholsame Urlaubszeit!
Ihr Arval-Team