Telematik: Effizienz steigern, Emissionen reduzieren

Telematik: Effizienz steigern, Emissionen reduzieren

Markt
Donnerstag, Februar 4, 2016

Mietwagenfirmen verwenden diese Technik, wenn Fahrzeuge nur in bestimmten Gebieten gefahren werden dürfen. Transportfirmen setzen sie ein, um die Einhaltung vorgeschriebener Routen zu kontrollieren. Die Rede ist von Telematik. Die Technik verbindet Telekommunikation mit Informatik. Sie verarbeitet und liefert Informationen zu Standorten, Fahrverhalten, Routenverlauf, Kraftstoffverbrauch oder Unfallgeschehen. Vor allem im Flottenmanagement wird der Einsatz von Telematik immer wichtiger, weil damit eine genauere und kostensparendere Steuerung der Fahrzeugflotte möglich ist. Das bringt sowohl Fuhrparkmanagern als auch Fahrern zahlreiche Vorteile. Firmenwagen können damit geortet und beobachtet werden. Unfälle werden zeitnah gemeldet und Wartungs- und Inspektionsdaten stehen umgehend zur Verfügung.

Telematik spart Zeit und Geld…

Zum einen erhöht die Vernetzung der Fahrzeuge die Effizienz der Flotte hinsichtlich Zeit und Kosten. Telematik im Fahrzeug ermöglicht optimale Arbeitsprozesse, vor allem bei kurzfristigen Auftrags- oder Terminänderungen. Außerdem erhebt sie exakte Daten zur Fahrstrecke oder Fahrweise und hilft so bei deren Optimierung. Zum anderen werden Missverständnisse und Ungenauigkeiten vermieden. Telematik erlaubt die präzise Dokumentation der betrieblichen Prozesse im Fuhrpark. So wird die Arbeitszeitleistung zeitnah und nachvollziehbar für Buchhaltung und Kunde erfasst. Auch vereinbarte Nutzungsbedingungen für Firmenfahrzeuge, wie die rein betriebliche Nutzung, können so kontrolliert werden. Je nach Branche sind die Einsparungen durch Telematik erheblich. Sie belaufen sich auf bis zu

- 18 % der Arbeitszeit,
- 11 % der gefahrenen Kilometer,
- 15 % der Kraftstoffkosten und
- 40 % der Telekommunikationskosten.

…, schont die Umwelt und macht die Flotte sicherer

Ein gesenkter Kraftstoffverbrauch und eine niedrigere Umweltbelastung sind weitere Vorteile. Die Fahrer können anhand der Daten zu Fahrt und Kraftstoffverbrauch ihren Fahrstil Richtung Sparsamkeit ausrichten. Die Flotte wird zudem sicherer. Bei einem Fahrzeugdiebstahl kann der Fuhrparkverantwortliche per Nachricht informiert werden, das Fahrzeug orten und von der Ferne aus stilllegen. Bei der Ortung von Dienstfahrzeugen stehen die Rationalisierung und die Sicherheit der Flotte im Vordergrund, nicht die Überwachung der Mitarbeiter. Der Arbeitgeber ist außerdem an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen gebunden.

Haben Sie noch Fragen zur Telematik im Flottenmanagement? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren Account Manager oder schreiben Sie uns unter kontakt@arval.de! Wir beraten Sie gerne.

Press contact
Marketing und Kommunikation
Arval Deutschland GmbH Ammerthalstr. 7, 85551 Kirchheim b. München
Telefon 
+ 49 (0) 89 / 90 477-0